zum Inhalt springen

Universitätspartnerschaften

Neben dem ERASMUS-Programm bietet die Universität zu Köln noch viele weitere Möglichkeiten, im Ausland zu studieren. Für Studierende der Osteuropäischen Geschichte sind dabei vor allem die Universitätspartnerschaften mit Moskau und Volgograd interessant. Das Studium an einer dieser Universitäten ermöglicht nicht nur die Verbesserung der eigenen Russischkenntnisse und den Zugriff auf eine Reihe interessanter Kurse mit starkem regionalen Bezug, sondern ist darüber hinaus eine gute Möglichkeit, das Land aus einer anderen Perspektive kennen zu lernen

Moskau: Research University “Higher School of Economics” (HSE)

Die seit März 2015 bestehende Partnerschaft mit der HSE richtet sich vorrangig an Studierende der Slavistik und der Regionalstudien Ost- und Mitteleuropa (ROME), steht aber auch allen anderen Studierenden der Universität zu Köln offen. Wenn die jeweiligen kursspezifischen Voraussetzungen erfüllt sind, können Kurse aller Fächer belegt werden.

Die Unterbringung erfolgt in einem Studentenwohnheim der HSE. Fragen zur Finanzierung und Organisation des Aufenthaltes, vor allem hinsichtlich der Anerkennung von Studienleistungen, beantwortet das Slavische Institut. Frau Dr. Arefieva hilft Ihnen gerne weiter: tarefiev(at)uni-koeln.de (Tel.: 470 2361)

Bewerbungen für ein Wintersemester (August bis Januar) sind bis zum 15. April möglich, Bewerbungen für ein Frühlingssemester (Januar bis Juli) bis zum 15. September. Eine erste Information über notwendigen Unterlagen gibt das Factsheet der HSE. 

Staatliche Universität Volgograd

Die Partnerschaft mit der Staatlichen Universität Volgograd hat schon vielen Studierenden nicht nur der Osteuropäischen Geschichte ein Auslandssemester und damit viele interessante Erfahrungen und Kontakte ermöglicht. Sie richtert sich in erster Linie, aber nicht ausschließlich, an Bachelor-Studenten.

Die Reisekosten übernimmt der DAAD im Rahmen des Ostpartnerschaften-Programms. Eine Unterkunft steht auch in Volgograd in einem Studentenheim zur Verfügung, die Unterhaltskosten tragen die Studierenden selbst.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Ripping: michaela.ripping(at)uni-koeln.de (Tel.: 470 2361)