zum Inhalt springen

Oberseminar für Osteuropäische Geschichte

Auch in diesem Semester vereint das Oberseminar Vorträge zu unterschiedlichen Themen der Geschichte Osteuropas.

Die Termine finden jeweils am Montag von 16:00 bis 17:30 Uhr in Raum 1.09 in der Abteilung für Osteuropäische Geschichte (Aachener Str. 197-199) unter Leitung von Prof. Dr. Maike Lehmann und Dr. Roland Cvetkovski statt.

Dabei handelt es sich um eine Kooperation mit dem Lehrstuhl für osteuropäische Geschichte der Universität Bonn und dem Cologne-Bonn Center for Central and Eastern Europe CCCEE.

 

 

Zu den folgenden Vorträgen möchten wir Sie herzlich einladen!


22.10.2018   Jannis Panagiotidis (Osnabrück)

No border!? Eine Geschichte der Freizügigkeit

05.11.2018    Helena Holzberger (München)

Orientalistische Form, sowjetischer Inhalt? Zentralasien in der sowjetischen Fotogeschichte
 
19.11.2018     Maren Hachmeister (München)

Sozialismus mit humanitärem Antlitz. Das Tschechoslowakische Rote Kreuz im Prager Frühling
 
03.12.2018     James Krapfl (Montreal/Jena)

Critiques of Violence in 1968. East Central Europe in Global Context
 
17.12.2018     Sarah Lemmen (Kiel)

Der tschechoslowakische Hafen in Hamburg als Mikrokosmos des Kalten Kriegs

14.01.2019     Michael Hagemeister (Bochum)

„Das sündige Lächeln der Gioconda.“ Kritik der Moderne bei Pavel Florenskij und Aleksej Losev

28.01.2019     Isabella Löhr (Leipzig)

„Studenten aller Länder, helft euch!“ Die Europäische Studentenhilfe in Ostmittel- und Osteuropa, 1920-1925