zum Inhalt springen

Oberseminar Sommersemester 2019

In diesem Semester stellt sich das Oberseminar mit einem neuen Konzept vor. In dem Kolloquium werden ergänzend zum Hauptseminar von Prof. Dr. Lehmann Quellen und jüngere Forschungsarbeiten zur Dissidenz in Osteuropa diskutiert. Dazu werden insgesamt vier Vorträge durch externe Referenten gehalten.

"Osteuropäische Dissidenz ist kaum ohne ihre umfangreiche Publikationstätigkeit zu verstehen. Sei es im Selbstverlag jenseits der staatlichen Zensur (samizdat), in mit einfachsten Mitteln hergestellten und verbreiteten Pamphleten und Bulletins, im Westen publizierte und zurück in den ‚Ostblock‘ geschmuggelte Literatur (tamizdat) – Dissidenten brachten Ihre Sichtweisen in vielerlei und zugleich recht spezifischen Medien zum Ausdruck. Neben der Analyse und Diskussion verschiedener Quellenbeispiele zu den unterschiedlichen Problemen, Themen und Selbstdarstellungen von Dissidenten (z.B. Menschrechte, Diktaturerfahrung, ethnische und religiöse Minderheiten), gibt es im Oberseminar die Gelegenheit, mit vier internationalen Forscher_innen ihre aktuelle Forschung zu diskutieren."

Die Termine finden jeweils am Montag von 16:00 bis 17:30 Uhr in Raum 1.09 in der Abteilung für Osteuropäische Geschichte (Aachener Str. 197-199) unter Leitung von Prof. Dr. Maike Lehmann statt. Dabei handelt es sich um eine Kooperation mit dem Cologne-Bonn Center for Central and Eastern Europe CCCEE.
 

Zu den folgenden Vorträgen möchten wir Sie herzlich einladen!


20.05.2019                 Barbara Martin (Genf)

Aleksandr Solzhenitsyn's Gulag Archipelago: Oral history in the age of dissent

27.05.2019                 Jessie Labov (Budapest)

Virtual networks and material traces: the postsocialist digital legacy of East European oppositional culture

01.07.2019                 Michal Kopecek (Prag/Jena)

Transitional justice or social rights? Contested legacy of dissident legalism and the pre-1989 human rights activism in East Central Europe

08.07.2019                 Linh Nguyen Vu (Florenz)

Out of Loneliness: Dissident Lives in Internment Camps in Poland under Martial Law