zum Inhalt springen

Oberseminar im Wintersemester 2019/20


Nach dem Zusammenbruch des Staatssozialismus schien klar, was die Gesellschaften im ehemaligen Ostblock tun sollten, um an die Entwicklung des Westens aufzuschließen, eine kapitalistische Marktwirtschaft einzuführen und demokratische Institutionen zu entwickeln. Das Oberseminar wird die Konzepte für die osteuropäischen Transition, die Idee der Schocktherapie wie die Rolle westlicher Experten genauso ansehen wie die Analysen und Debatten zu den nicht intendierten Folgen der Transition in Ost- wie Westeuropa.

Das Seminar findet jeweils montags von 16:00 bis 17:30 Uhr in Raum 1.09 in der Abteilung für Osteuropäische Geschichte (Aachener Str. 197-199) unter Leitung von Prof. Dr. Maike Lehmann statt.