zum Inhalt springen

Forschungsschwerpunkte der Osteuropäischen Geschichte

Einer der traditionellen Forschungsschwerpunkte der Abteilung für Osteuropäische Geschichte ist die Geschichte Russlands und Polens in der Frühen Neuzeit. Diese haben sich jedoch in der jüngeren Zeit erweitert: Neben der Kultur- und Sozialgeschichte Russlands und Ostmitteuropas im 19. und 20. Jahrhundert steht vor allem die Frage nach der Rolle des Individuums in den sozialistischen Gesellschaften in der Sowjetunion und Ostmitteleuropas im Fokus. In die Abteilung integriert ist zudem eine Arbeitsstelle Ungarn.